Die Luft ist erstmal raus

In letzter Zeit kam hier wenig. Jeder der einmal eingezogen ist, kennt das: die Luft ist erstmal raus und man hat keine Lust mehr. Trotzdem schiebt man noch einige Baustellen vor sich her. Inzwischen konnten wir die meisten Umzugskartons ausräumen. Auch die nachträglich angebrachte Verkleidung des Kondensatablaufs des Kamins haben wir inzwischen verspachtelt und tapeziert. Es fehlen uns jedoch noch immer ein paar Möbel; die Beschaffung gestaltet sich aufgrund Corona aber recht schwierig.

In der Zeit bis jetzt waren noch ein paar Gewerke da, um Restarbeiten und Mängel zu beseitigen. So war der Spengler da und hat die Löcher in dem Terrassengefälle beseitigt. Weiterhin waren an unserer Ostseite die Regenrinnen zu kurz. Diese hat er ebenso ausgebessert.

Der Fliesenleger hat noch einen Sockel angebracht und verfugt. Dieser konnte nicht angebracht werden, da bei der Abnahme noch eine Tür fehlte.

Unsere Haustür wurde noch einmal getauscht. Der Hersteller hatte das Türblatt mit Intarsien versehen, welche wir nicht wollten. Das Blatt wurde dann noch mal zum Hersteller gebracht und überarbeitet, was aber deutlich misslang. Daraufhin haben wir ein neues Türblatt erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.